4 Tipps für Winterurlaub im Chiemgau

Zur Ruhe kommen und den hektischen Alltag hinter sich lassen, danach sehnen sich mittlerweile viele Menschen. Der optimale Ausgleich zum Alltagsstress ist Bewegung, die sowohl zur körperlichen als auch seelischen Gesundheit beiträgt. Findet sie in der Natur statt, sind die positiven Wirkungen noch größer. Ein Urlaub im wunderbaren Chiemgau ist perfekt, um die Seele baumeln zu lassen. Auch im Winter bietet die Region optimale Möglichkeiten, sich zu entspannen, aber auch aktiv zu sein, beispielsweise durch Ski fahren. Nachfolgend kommen die besten Tipps für einen Winterurlaub im Chiemgau.

1. Reit im Winkl

Der beliebte Luftkurort Reit im Winkl ist ein Skidorf mit Schneesicherheit. Er befindet sich in den Chiemgauer Alpen und lockt jeden Winter viele Besuchern hier her, um einen schönen Skiurlaub zu verbringen. Der traumhafte Ort liegt auf circa 700 Metern Höhe unterhalb der Winklmoos-Alm. Er ist ein sehr beliebtes Skigebiet, das zum Skifahren, Rodeln, Snowboarden und Schneeschuhwandern einlädt. Ferienwohnungen sind in Reit im Winkl aufgrund der perfekten Bedingungen vor allem im Winter sehr begehrt. Eine perfekte Idee ist es, eine Ferienwohnung in Reit im Winkl von privat zu buchen. Die familienfreundlichen Unterkünfte “Alpenliebe” und “Bergglück” sind modern ausgestattet.

2. Ruhpolding

Wer in die Gemeinde Ruhpolding reist, die ebenso eines der schneesichersten Skigebiete in Bayern ist und im oberbayerischen Landkreis Traunstein liegt, findet mehr als 130 Kilometer Loipen. Sie bieten sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene oder Leistungssportler ein wahres Paradies. Das Skigebiet Winklmoos begeistert mit Abfahrten, die optimal gepflegt sind und eine ideale Mischung aus leichten bis mittelschweren Pisten bieten. Rodelspaß für Jung und Alt hält die beliebte Naturrodelbahn am Unternberg bereit. Indoor-Aktivitäten gibt es hier auch, beispielsweise eine Eishalle, Tennishalle sowie ein Erlebnis- und Wellnessbad.

3. Inzell

Inzell ist eine weitere schneesichere Region in Deutschland, in der mehr als 50 Kilometer idyllische Winterwanderwege dazu einladen, ausgiebige Touren inmitten einer zauberhaften Schneelandschaft zu unternehmen. Daneben gibt es im Luftkurort 80 wunderbare Loipenkilometer, die perfekt gespurt sind und sich durch ein reizvolles Tal schlängeln. In Inzell bietet zudem jeder verschneite Hügel die wunderbare Möglichkeit für großen Rodelspaß. Ein Highlight sind auch die bayerischen Gasthöfe und urigen Hütten.

4. Thermen in Chiemgau bieten als Ausgleich zur Aktivität Entspannung

Wer im Winter draußen unterwegs ist, ist trotz warmer Kleidung schnell durchgefroren. Daher bietet die Region zum guten Ausgleich genügend Themen mit Saunen in der Umgebung, um von Wellnessangeboten wie Schwimmbecken, Whirlpools, Saunalandschaften, Massagen und kosmetischen Anwendungen zu profitieren und somit ebenso im Winter Entspannung zu erfahren. Dies ist beispielsweise in den Chiemgauthermen in Bad Endorf, in der Therme Bad Aibling, im Erlebnisbad Prienavera in Prien oder im Familienbad Bernamare in Bernau möglich.

Zusammenfassung

Schneebedeckte Gipfel, traumhafte Loipen und eine wunderbare Natur, der Chiemgau hat sehr viel zu bieten. Kein Wunder, dass hier sowohl im Sommer als auch im Winter zahlreiche Urlauber anreisen. Daher empfiehlt es sich, frühzeitig eine Ferienwohnung zu buchen. Sie bietet die Möglichkeit, es sich abends nach einem aktiven Tag gemütlich zu machen und bei einem leckeren Tee oder Glühwein den Wintertag ausklingen zu lassen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.