Überwintern in Vietnam

Überwintern unter Palmen und Sonne, Vietnam macht es möglich. Besonders der Süden empfiehlt sich für alle, die Wärme und Sonne suchen. In den Wintermonaten herrscht Trockenzeit mit Tagestemperaturen meist unter 30 Grad. Die Region rund um Ho-Chi-Minh-City ist niederschlagsarm und bietet beste Bedingungen für einen Langzeiturlaub. Nordöstlich von Saigon warten im Fischerort Mui Ne weiße Sandstränden, gehobene Ressorts und zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Ein warmer Wind, vor allem von Kitesurfern geschätzt, sorgt für eine angenehme Brise. Die schönsten Strände finden Sie auf der tropischen Insel Phu Quoc im südchinesischen Meer vor der kambodschanischen Küste. Hier genießen Sie malerische Sonnenuntergänge. Per Motorroller erkunden Sie die Insel und ihre Pfefferplantagen. Die gemächlichste Großstadt Vietnams, Da Nang in der Mitte des Landes, lädt zum Überwintern in modernen Hotels an langen Sandstränden ein. Die alte Kaiserstadt Hue und Hoi An sind nur einen Tagesausflug entfernt. Verpassen Sie keinesfalls einen Abstecher nach Angkor Wat im Nachbarland Kambodscha.

Jetzt Langzeiturlaub in Vietnam buchen

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 4 Durchschnitt: 3.5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.