Der Schnee bleibt aus – welche Alternativen gibt es zum Skilaufen?

“Schnee und Rodel gut”: Was früher so gut wie sicher bzw. normal war, also aus einem Winterurlaub in Österreich, der Schweiz oder den deutschen Alpen als Gruß versandt zu werden, ist heute nicht mehr unbedingt so. Manche Anbieter garantieren zwar immer noch “Schneesicherheit” für ihre Region, aber auch in den höheren Lagen bleibt der Klimawandel nicht unbemerkt. Zudem sind die Monate März bzw. April Monate, in denen viele Menschen ihren “Resturlaub” nehmen, alles andere als schneesicher. Die Skier mögen Sie zwar gepackt haben, den Anzug und die Sonnenbrille dazu – was tun Sie aber, wenn Sie nach Bayern, in die Steiermark oder in die Dolomiten gereist sind, sich aber kaum Schnee zeigt?

Immer gut: der Plan B

Nehmen Sie es sportlich, das Wetter richtet sich nun einmal nicht nach Ihren Wünschen und Erwartungen. Legen Sie sich für alle Fälle einen Plan B zu, der mindestens so attraktiv ist wie das Wedeln auf der Piste – und mit Sicherheit ungefährlicher. Machen Sie also das Beste aus einem anders geplanten Urlaub, indem Sie sich vorab mit den Sehenswürdigkeiten der Region vertraut machen. Die kleine Kirche, das interessante historische Museum – sie sind auch dann klasse, wenn es draußen regnet, statt zu schneien. Fast jede Region hat zudem einen oder mehrere Touristen Hotspots, in denen Sie ausgiebig shoppen können und sich von Ravioli zu Kaiserrschmarren hangeln können. Machen Sie aus dem sportiven Urlaub einen Gourmeturlaub!

Ich wollte doch schon lange …

Statt sich auf Schneeberge zu kaorizieren, können Sie auch Dinge mitführen, die Ihnen ein autarkes Programm ermöglichen. Manch Einer hat schon auf einem Wipfel Französisch gelernt oder endlich die Steuererklärung erledigt. Auch die Vorestellung, den mitgeführten Bücherberg nicht nur dekorativ auf den Nachttisch zu legen sondern ihn peu a peu abzutragen, gefällt Ihnen vielleicht doch ganz gut. Wer mag, nimmt Masken fürs Gesicht mit oder ein paar mobile Sportgeräte und turnt dann eben drinnen. Und – oft unterschätzt – einfach mal NICHTS zu machen kann eine super Idee sein. Wenn dieses “Nichts” bei schönstem Sonnenschein statt findet, sie sich faul auf einer Liege lang ausstrecken, kann das ganz wunderbar wirke. Ihr Plan B könnte aber auch das Program sein, das Ihr Hotel anbietet: Yoga, Pilates, sich von einem feschen Masseur durch walken zu lassen – das wird Ihnen nach einer kurzen Phase der Enttäuschung sicher ganz reizvoll erscheinen. Das Wetter ist das, was man aus ihm macht!

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 2 Durchschnitt: 4.5]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.