Seiser Alm – Südtirols Winterparadies

Urlaub auf Europas größter Hochalm


Die Seiser Alm liegt in Italien, rund 20 Kilometer nordöstlich von Bozen entfernt. Mitten in den Südtiroler Dolomiten, die seit 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe zählen, laden Orte wie Seis am Schlern, Kastelruth oder St. Ulrich in Gröden zu einem unvergesslichen Aufenthalt auf Europas größter Hochalm ein.
In der kalten Jahreszeit bietet die atemberaubende Kulisse ein Wintersportparadies für Groß und Klein. Das Skigebiet Seiser Alm / Gröden zählt dabei zu den Schönsten in den Dolomiten. 175 Pistenkilometer, Italiens mehrfach prämierter Snow Park, zahlreiche Langlaufloipen und aufregende Rodelbahnen lassen die Herzen der Wintersporturlauber höher schlagen.

Einmalige Kulisse für Schneeschuhwanderungen


Wer auf der Suche nach einem entspannten Urlaub in der Natur ist, den laden 40 Kilometer geräumte und breit angelegte Wanderwege ein, die faszinierende und abwechslungsreiche Schneelandschaft der Seiser Alm zu entdecken. Die Wege führen hauptsächlich über Wiesen und Weiden, aber auch durch verschneite Wälder und vorbei an zugefrorenen Bächen. Das Gesamtbild wird abgerundet durch den atemberaubenden Blick auf den Schlern-Gipfel.

Langlaufen wie die Nationalmannschaft


Für Langlauf-Begeisterte hält die Seiser Alm 80 Kilometer Loipen von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad bereit. Die bestens präparierten Loipen sind dabei doppelt oder vierfach gespurt und bieten abwechslungsreiche Touren durch die hügelige Landschaft. Längst sind auch Nationalmannschaften, wie beispielsweise Norwegen, auf die Seiser Alm aufmerksam geworden und nutzen die Hochalm als Trainingslager vor dem Weltcup.

Familienfreundliches Skifahren mit besonderen Highlights


Das Skigebiet Seiser Alm / Gröden ist die größte Skiregion im Skiverbund der Dolomiten. 80 moderne Aufstiegsanlagen, 175 Kilometer bestens präparierte und breite Pisten sowie zahlreiche Skikurse für Kinder und Anfänger sorgen dafür, dass die Seiser Alm das kinderfreundlichste Skigebiet in Südtirol und ein wahres Wintersportparadies ist. Während Familien mit Kindern die breiten Pisten des Skigebiets erkunden können, erfreuen sich die Könner an den schwarzen Pisten am Puflatsch oder sie testen die zahlreichen Skigebiete des Dolomiti Superski Passes.

SellaRonda, Marmolada, Saslong – Skifahren der Extraklasse


Ein besonderes Erlebnis ist die Tagestour um den Sellastock, die vier Skiregionen und 42 Kilometer Panoramapiste verbindet. Wem das nicht reicht, der findet auf über 3200 Metern mit der Marmolada die “Königin der Dolomiten”. Für einen Extrakick Adrenalin sorgt die Weltcupabfahrt Saslong, auf der sich jedes Jahr die Besten der Besten messen. Nebenan lassen es die Genießer auf der Seceda, eine der längsten Abfahrten der Dolomiten, etwas ruhiger angehen. Mehr Wintersportparadies geht nicht!

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.