Überwintern auf Teneriffa

Teneriffa wird auch als Insel des ewigen Frühlings bezeichnet und stellt für all diejenigen, die den Winter in der Wärme verbringen möchten, ein begehrtes Ziel dar. Sie finden auf der Insel nicht nur beständig 25 Grad Lufttemperatur und Sonnenschein, sondern auch günstige Lebenshaltungskosten und viel Sehenswertes.

Der Loro Parque etwa ist in jedem Fall einen Besuch wert, zählt er doch zu den schönsten Tiergärten überhaupt. Es befinden sich darin die größte Papgeiensammlung der Welt, wobei auch Freunde von Meeresbewohnern auf ihre Kosten kommen. Wenn Sie immer schon einmal Seehunde und vielleicht sogar einen Orca bewundern wollen, sind Sie in diesem Park genau richtig. Für alle, die lieber entspannte Tage am Strand verbringen, gibt es rund um die Insel zahlreiche Möglichkeiten. In Puerto de la Cruz finden Sie den Playa Jardin, eine Strandanlage wie ein Garten. Nur wenige Kilometer entfernt finden Sie den Playa el Socorro, an den vor allem die Surfer strömen. Ausgezeichnete Böen und Wellen bieten hier ein perfektes Ambiente für den Wassersport. Für alle, die es ruhiger bevorzugen ist der Playa El Bollullo genau richtig. Diesen können Sie nur zu Fuß erreichen.

Der Name Teneriffa ist natürlich untrennbar mit dem des höchsten Berges Spaniens verbunden, dem Teide. Wenn Sie auf der Insel überwintern, finden Sie sicher Zeit und Gelegenheit, diesen Gipfel zu erklimmen. Sind Sie weniger sportlich, können Sie auch mit der Seilbahn hinauf fahren, oder aber Sie begnügen sich mit Wanderungen im Nationalpark, der unterhalb des Gipfels angelegt wurde.

Quartier für einen Winter auf Teneriffa beziehen Sie am besten in einer der zahlreichen Städte auf der Insel. Diese sind ebenso facettenreich wie die Landschaft. Die Hauptstadt Santa Cruz überzeugt als typisch europäische Metropole, während La Laguna mit einer herrlichen Altstadt punktet, die sogar UNESCO Weltkulturerbe ist. Etwas traditioneller und uriger geht es im kleinen Bergdorf Masca zu.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.