Überwintern in Gambia

Gambia ist ein englischsprachiger Staat in Westafrika. Er liegt am Atlantischen Ozean und hat eine Gesamtfläche von nur 11.000 Quadratkilometern.

Das Klima ist tropisch. Selbst im Winter liegt die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur knapp über 30 Grad Celsius. Merklicher Regen fällt nur während der Monate des Hochsommers; ansonsten ist es angenehm trocken.

Die Vegetation ist durch den befahrbaren Fluss Gambia bestimmt. Überaus vielfältig ist die Pflanzen- und Tierwelt; ein Paradies für Naturliebhaber! An der Küste findet der Reisende traumhafte Sandstrände vor. Überall existieren Hinterlassenschaften des Slavenhandels und der Kolonialzeit. So gehört etwa Kunta Kinteh Island zum UNESCO-Weltkulturerbe. Den an Kunst, Kultur und Geschichte Interessierten bieten sich farbenfrohe Zeugnisse afrikanischer Volkskunst, Lebensart und Gastfreundschaft!

Für einen Langzeiturlaub ist die Region ideal. Der internationale Flughafen Banjul gilt als einer der modernsten in ganz Afrika. Das Übernachtungsangebot ist in allen Preisklassen vielfältig. Überwintern in diesem Teil der Welt wird Ihnen viele einzigartige Erinnerungen bieten!

 

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.